Donnerstag, Juni 14, 2007

was Yoki kann

...kann Jamie schon lange, ist klar.

der obligatorische abend-maikäfer flog mir heute fast ins gesicht, woraufhin ich mich schnurstracks in die wohnung flüchtete und Yoki ihn fachmännisch erlegte. dann allerdings geschah die abweichung von der norm: die maikäferfreunde kamen aus ihrem versteck und gaben auch Jamie noch eine chance. der nutzte die sofort, fing sich ein krabbelding und rannte mit seiner beute in die wohnung.
damit er seinen käfer ausnahmsweise auch mal selbst fressen konnte, hängte der drachen die balkontür ein und sperrte Yoki damit kurzfristig aus.


Jamie nutzte also seine chance und frass in ruhe seinen maikäfer - denkste! ohne sein glück mit seinem katzenkumpel teilen zu können (und sich die beute wegfressen zu lassen), macht das ganze offenbar keinen spass. also sass Jamie da vor seinem maikäfer und wartete auf Yoki. als der dann anfing an der (noch eingehängten) balkontür zu rütteln, war Jamie nix so wichtig wie sein freund. er liess maikäfer maikäfer sein und marschierte zu Yoki (respektive vor die balkontür).


der käfer, nicht doof und derweil geruhsam übern boden krabbelnd, nutzte die gelegenheit, mir, die ich noch mit der knipse auf dem boden sass, einen mächtigen schrecken einzujagen und flog davon.

nun schlug die grosse stunde des drachen, der ihn verfolgte und schliesslich auch dessen spur in sein versteck entdeckte:


die maikäferspur ist der kleine staubabrieb da hinter dem rechten tierchen an der kante. natürlich konnte es sich der drachen bei der gelegenheit nicht verkneifen, mich auf meine mangelhaft ausgeführten hausfrauenpflichten hinzuweisen, aber schaut euch zu meiner ehrenrettung bitte das nächste bild an:


ja genau, da ganz oben, so nen knappen meter unter der decke ist das maikäferversteck. den käfer hat der drachen fachmännisch entsorgt. Jamie ging dieses mal leider leer aus, aber die maikäfer schwirren immernoch draussen...

abenteuer überstanden - puuuh, was für ein abend!

edit: nachts hörte ich es würgen, heut morgen fand der drachen drei häufchen katzenmaikäferpanzerkotze. ich hab keine ahnung, wieviele von den viechern Yoki gestern abend noch gefressen hat, offenbar funktioniert die verdauung von maikäferpanzern nur auf umgedrehtem wege... am frühstückstisch diskutieren wir, ob man chitin verdauen kann oder nicht. ihr biologen, sagt was!

1 Kommentar:

Astrid hat gesagt…

Uahh, das hört sich ja gruselig an. :)
Aber solange der Drachen die Käfer nicht auch noch ißt, ist ja alles in Ordnung.

Liebe Grüße
Astrid