Dienstag, Februar 27, 2007

zum fressen gern

zum übungsnachmittag TK hatte ich am sonntag - wohl wissend, dass bei der seminarleiterin ebenfalls zwei tieffliegende fellträger ihr unwesen treiben - zwei meiner selbst produzierten katzenminz-mäuse als bestechung mitgenommen:


der alteingessene kater schnupperte zunächst nur halbherzig, offenbar ist er auf eine ganz bestimmte minze aus dem garten des schloss cecilienhof geprägt (oh ja, ein sehr elitäres schwarzes katertier, benahm sich auch sehr königlich ;o) der kleinere kater jedoch tat zwar zunächst alles sich zu verweigern, konnte aber gegen ende des nachmittags nicht mehr widerstehen und kugelte zu unser aller freude mit der maus durch den raum.

da die anwesenden damen mich sofort nach einer anleitung für die mäuse fragten, habe ich heute mal eine zusammengebastelt - und zwar geht das ganze so:

ich habe die anleitung auch als pdf erstellt, muss aber erst noch knobeln, wie ich das hier am besten verlinke. wer nicht warten kann - ich schicke die anleitung gern als pdf per mail, bitte eine nachricht in den kommentaren hinterlassen.

Strickzeit ca. 30 min.

Benötigt werden: Garnrest(e), Nadelspiel (4 Nadeln werden verwendet), Gr. 2,5 – 3; am besten Länge 15 cm oder Handschuh-Nadelspiel 10 cm. Stopfnadel, evt. Häkelnadel. Katzenminze: pro Maus ca. 2 Teelöffel. Ich verwende getrocknete Minze von „Trixie“, ca. 1,99 € pro Beutel. Im Tierhandel erhältlich, zB „Fressnapf“ Das Garn sollte dicker sein, als man es normalerweise mit dem Spiel stricken würde, damit das Gestrick nicht zu locker wird. Beim Stricken bitte darauf achten, möglichst fest zu stricken. Es werden nur rechte Maschen gestrickt. Die Maus wird von der Nase aus begonnen und ohne Nähte oder zu verstechende Fäden rund gestrickt.

Zeichenerklärung:
r = eine rechte Masche, Zahl davor gibt die Anzahl der rechten Maschen an.
1QV = den Querfaden der vorherigen Reihe auf die Nadel nehmen, linkes Maschenglied nach vorn, vorn verschränkt abstricken.
1QH = den Querfaden der vorherigen Reihe auf die Nadel nehmen, rechtes Maschenglied nach vorn, und hinten verschränkt abstricken.
MaB = Make a Bobble: aus der folgenden Masche fünf Maschen herausstricken, wenden, 5 Maschen links abstricken, wenden, 5 Maschen rechts zusammenstricken. Unbedingt fest anziehen, sonst gibt es Löcher!
2verkr = dient dem Löcherstopfen, damit später keine Katzenminze aus der Maus verloren geht: 2. Masche der linken Nadel von hinten (also verschränkt) abstricken, auf der Nadel lassen, dann die 1. Masche ebenfalls von hinten (verschränkt) abstricken. Beide Maschen – nun abgestrickt – von der linken Nadel lassen.
2X = 2 Maschen rechts zusammenstricken, unwichtig, ob links- oder rechtsgerichtet. Ich habe die 1. Masche ab, stricke die 2. und hebe die 1. darüber; alternativ kann man auch zwei Maschen abheben und rechts von hinten zusammenstricken.

Maus stricken:
Es wird mit einem I-Cord von 3 Maschen begonnen: 3 Maschen anschlagen, abstricken. Dann aber die Arbeit nicht wenden, sondern die Maschen vom linken Ende der Nadel zum rechten Ende schieben, Faden hinter der Arbeit (rechte Nadel wird zur linken Nadel). 3 Maschen abstricken, dann wieder die Maschen von der linken zur rechten Seite schieben – insgesamt 3 Mal wiederholen oder öfter, wenn ein längeres Näschen gewünscht wird.
1. Rd: aus jeder Masche 2 herausstricken, dabei die Maschen auf das Nadelspiel verteilen, auf jeder Nadel 2 Maschen.
2. Rd: alle Maschen rechts abstricken
3. Rd: wie 1., auf jeder Nadel sind nun 4 M
4. Rd: glatt rechts
5. Rd: Zahl in Klammer gibt die entsprechende Nadel an; 1. und 2. Nadel werden idR gegengleich gestrickt: (1) 1r, 1QV, 1r, 1 QV, 2r (6M). (2) 2r, 1QH, 1r, 1 QH, 1r (6M). (3) 4r
6. Rd: glatt rechts
7. Rd: (1) 2r, 1QV, 2r, 1 QV, 2r (8M). (2) 2r, 1QH, 2r, 1 QH, 2r (8M). (3) 4r
8. Rd: glatt rechts
9. Rd: (1) 2r, 1QV, 3r, 1 QV, 3r (10M). (2) 3r, 1QH, 3r, 1 QH, 2r (10M). (3) 4r
10. + 11. Rd: glatt rechts
12. Rd: (1) 6r, MaB, 3r. (2) 3r. , MaB, 6r. (3) 4r
13. Rd: (1) 5r, 2verkr, 3r. (2) 2r, 2verkr, 6r. (3) 4r
14. – 18. Rd: glatt rechts
19. Rd: (1+2) 1r, 2X, 1r, 2X, 1r, 2X, 1r (7M). (3) 4r
20. Rd: glatt rechts.

Jetzt mit Hilfe der Stopfnadel den Anfangsfaden nach innen ziehen. Die Maus mit Woll/Garnresten und Katzenminze FEST stopfen: Meine Katzen mögen auch diese Catnip-Raschelkissen unglaublich gern, vielleicht könnte man ja auch mal probieren, noch etwas Staniolpapier o.ä. hineinzutun.

21. Rd: (1+2) 1r, 2X, 1r, 2X, 1r. (3) 1r, 2X, 1r
22. Rd: (1+2) 2X, 2X, 1r. (3) 3r
23. Rd: (1+2+3) 2X, 1r.

Es bleiben auf jeder Nadel 2 Maschen übrig. Den Faden auf mindestens 15 cm Länge abschneiden und mit der Stopfnadel zweimal rundherum durch alle verbliebenen 6 Maschen ziehen. Nadeln entfernen, Faden fest anziehen. Einige etwas längere Fäden abschneiden, mit Hilfe einer Häkelnadel oder Stopfnadel durch das untere Ende der Maus ziehen und zusammen mit dem Fadenende zum Mäuseschwänzchen flechten - je länger, umso besser kann die Maus geworfen werden. Ende verknoten. Maus in Form kneten und der Katze zuwerfen, die schon die ganze Zeit lauert.

Wenn die Maus nicht ganz so kullerig werden soll, kann auch die 11. Rd weggelassen werden und dafür nach der 18. Rd eine weitere glatt rechts gestrickt werden (rot-weisse Maus).

Die Maus muss keine bestimmte Passform haben, wenn an einer Stelle eine Masche zu viel oder zu wenig ist: bitte nix draus machen, einfach weiterstricken. Vielleicht magst du deine Maus ja auch grösser oder kleiner haben oder mit einer längeren oder kürzeren Nase, dann improvisier einfach. Meine Katzen waren bisher nie sehr kritisch und haben bisher noch jede Maus herzlichst bespielt. Wenn du möchtest, kannst du der Maus auch gern noch Ohren und Schnurrbarthaare verpassen, achte aber bitte darauf, alle Teile sehr gut zu befestigen. Meine Katzen gehen mit diesen Mäusen sehr rabiat um - auch deine Katze sollte Kleinteile nicht abrupfen und sich daran verschlucken/verletzen können.
Solltest du einen Fehler in dieser Anleitung finden oder etwas unverständlich sein, würde ich mich über eine Info sehr freuen; ebenfalls über ein Foto der fertigen Maus - am liebsten mit deiner Katze in Aktion. Bitte beachte, dass das Urheberrecht für diese Anleitung bei mir liegt. Gern darfst du diese Anleitung für private Zwecke weitergeben; die Verwendung für gewerbliche Zwecke ist nicht gestattet.

Viel Spass!

Kommentare:

Katja Riedel (Binci76@gmx.de) hat gesagt…

Huhu,

ich hätte gern die Anleitung als PDF, also wenn du mal Zeit und Lust hast, dann schick sie mir einfach.

Viele liebe Grüße

Katja

Heide hat gesagt…

Juhu cecie
meine Grosse hat auch so einen Felltiger zu Haus. Kannst Du mir die Anleitung auch als pedeeff senden :-)Oder geht das auch als Datei in unserer Wolllust??? Grüssle Heide

Anonym hat gesagt…

Hallo Cecie!

Ich habe gerade eine Maus gestrickt und meine Katzen sind total gegeistert davon.
Vielen Dank für die klasse Anleitung.

Ich wünsche Dir noch einen charmanten Abend.

Liebe Grüße
Melanie

Novembertraum hat gesagt…

Boah nee, ich bin natürlich nicht anonym *augenverdreh*. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil und dann funktioniert es auch mit dem Namen und der Webseite *zwinker*.

LG
Melanie

Novembertraum hat gesagt…

Hallo Silke!

Klar kannst Du ein Bild bei mir mopsen, kein Problem ;o). Bin schon gespannt auf den Katzenminzmaus-Bespieler-Contest.

Ich kann Deine Anleitung nur Empfehlen, einfach und schnell zu stricken und die Katzen haben wirklich freude an den Minzmäusen.

Ich wünsche Dir noch einen sonnigen Samstag.

Liebe Grüße
Melanie

Bianca hat gesagt…

Hallo,

also bei Gelegenheit könntest du mir auch die Anleitung zukommen lassen.

Ich habe ja für meine Chiara ein "mini-söckchen" ausgestopft und ein katzenleckerli rein ... das liebt sie auch heiß und innig ... sie sabbert es ab und bringt es mir morgens ins Bett, damit ich es möglichst weit werfe.

Super Idee. so ein Mäuschen muss ich auch machen für meine beiden "damen".

Danke + Gruß

Bianca

Cecie hat gesagt…

hallo bianca,

die anleitung schick ich dir gern, aber ohne email-adresse wirds schwierig ;o)

über dein login kann ich dich leider auch nicht finden, da kommt nur ne fehlermeldung.

melde dich doch bitte nochmal.

Ann hat gesagt…

Hallo cecie,
habe grad eben Deine Mäuschen-Anleitung nachgestrickt. Besitze zwar selbst keinerlei Samtpfoten, das Spielzeug ist aber für die Katzen meiner Großen. Das bekommen sie am Samstag samt Katzenkorb, den ich aus selbstgesponnener Wolle fabriziert hab ;-). Ich hoffe, daß ich bei dieser Gelegenheit dann auch Bildchen von den Stubentigern meiner Tochter schießen kann, die ich dann in meinem Blog veröffentliche. Ein Vorabbild des Mäuschens ist dort aber gleich schon zu begutachten.
Deine Anleitung ist wirklich leicht verständlich geschrieben. Vielen Dank dafür.
Grüße aus dem Sauerland
Ann

Katrin hat gesagt…

Liebe Cecie, klappt das inzwischen mit der pdf-Anleitung? Die hätt ich auch sooo gern für die kleinen süßen, kriegt dann jedes sein eigenes Mäuschen. Liebe Grüße von Katrin / naturfasern

Ruthy hat gesagt…

Hi Cecie,

bist Du so lieb und schickst mir die Anleitung als .pdf? Drucken funktioniert bei mir leider nicht, da fehlt ein Großteil. Und copy and paste geht leider auch nicht...
Danke!!!

Liebe Grüße, Ruth

Cecie hat gesagt…

ihr lieben, solang ich zu faul bin *hüstel*, das pdf ordentlich einzubinden, bitte ins word kopieren (notfalls mit strg+c im blog, im word strg+v) und dort ausdrucken und/oder speichern. funktioniert einwandfrei, ich habs ausprobiert ;o)

Antje hat gesagt…

Hallo,

drucke mir gerade diese super Anleitung aus. Kann ich auch normale Minze reinmachen? Aus dem Garten oder geht nur Katzenminze?

Liebe grüße von Antje

Cecie hat gesagt…

hey antje,

schön dass du meine anleitung nachstricken möchtest. über ein bild in aktion würde ich mich sehr freuen ;o)

katzenminze und normale minze haben leider nicht viel gemein - gleich gar nicht, wenn es um katzen geht. auf pfefferminze reagieren die fellnasen nicht - es kann aber durchaus sein, dass katzenminze bei dir im garten wächst. das kannst du leicht feststellen, wenn du ein bisschen von den blättern zwischen den fingern zerreibst und der katze zum schnuppern hinhälst. wenn es katzenminze ist, ist das ergebnis sehr eindeutig. frische katzenminze würde ich allerdings - aus verständlichen gründen - nicht einfüllen, alternativ geht auch baldrian.

viele grüsse & viel erfolg!

Sianna hat gesagt…

Hallo Cecie,
so, das Geld für die Maschenmarkierer habe ich gleich angewiesen. Und nun war ich natürlich (*gg*) gleich neugierig und hab nach der Anleitung gestöbert. Das werde ich dann wohl mal ausprobieren. Mal gucken, wann ich dazu kommen werde ;-)
Jedenfalls werde ich Dich und Deine(n) Blog(s) bestimmt von nun an öfter besuchen!
Liebe Grüße und auf bald,
Sianna

P.S. Meinen Blog findest Du unter http://www.myblog.de/sianna2911

Marion hat gesagt…

Hallo Cecie,
kannst du mir bitte auch eine Anleitung von den niedlichen Mäuschen zukommen lassen.
Vielen Dank!!
Liebe Grüße Marion