Sonntag, August 26, 2007

was

...wir eigentlich nicht dürfen:


- auf dem tisch herumspazieren
- strickzeug massakrieren und/oder wegschleppen
- schwänze, nasen und andere körperteile in teetassen stecken
- kopfkissen bepieseln.

wird man erwischt, hilft nur noch eins:


...bedröppelt qkn.

(beide.)

Kommentare:

Renate hat gesagt…

Bedröppelt kuckn, das können meine auch. Und unschuldig ebenfalls. "Ich soll den Schinken stibizt haben? So was gemeines würde ich nie im Leben tun ...." ;-)

truetigger hat gesagt…

Oh, wie ich das kenn - bis auf das bedröppelt gucken, meine tun einfach so doof als ob sie es nicht wüssten. Beim Telefonieren über Headset sorgen die beiden immer für viel Spass:

"Starbuck, nicht am Kabel knabbern! Stella, runter von der Fensterbank. Starbuck, *nicht* am Kabel knabbern!" Die ganze Zeit, teilweise zugleich, und immer verbunden mit Bewegung (aufstehen und die Katz vom Fensterbankl holen, oder auf die andere Seite vom Bett setzen, weg vom Headset-Kabel). Verträgt sich super mit romantischem Geflüster am Telefon :)

Die Küche haben meine beiden zu ihrem Territorium erklärt - da bin ich jeden Abend verwundert wie unordentlich es dort ist und dennoch wie wenig zerbrochen ist. Das Bett haben sie auch für sich - ausser morgens, wenn sie um 5:30 wach werden und ich noch 2h zu schlafen hab, da fliegen sie raus. Aber das Wohnzimmer mit dem ganzen zerbrechlichen Kram ist nur unter Aufsicht - und da rotier ich nur...