Freitag, Juni 08, 2007

ich habe keinen beweis

...sondern nur des drachens aussage.

bereits letzte woche mal war ich abends der festen überzeugung, ich hätte auf der balkonbrüstung zwei schatten gesehen. tja, was ist daran so erwähnenswert?
nun, dass Yoki auf der balkonbrüstung herumklettert, liegt, döst und sich mit vögeln und der frau nachbarin unterhält, ist nix neues. Jamie aber, der sich in seinem wesen seit Smillas abschied und Yokis einzug komplett verändert hat, traute sich seit monaten nicht mehr dort hinauf. immerhin sass er in letzter zeit oft und viel auf dem hocker, den ich ihm an die brüstung geschoben hatte und stellte sich auch mal auf, um darüber hinwegzuqkn. selbst auf die brüstung zu klettern war aber nicht drin; als ich ihn einmal hinaufhob sprang er sofort panisch wieder herunten.

gestern abend nun kam ich recht spät und lange nach dem drachen nach hause. der erzählte mir, dass er Jamie wie so oft abends auf dem hocker sitzen und in die nacht lauschen sah - bis der kater auf einmal weg war! verwundert stand der drachen auf, ging hinaus um nachzuschauen und glaubte es selbst kaum: da sass Jamie auf der balkonbrüstung und schaute ihn mit grossen kulleraugen an!
vielleicht klingt es für euch banal, dass sich eine katze vom balkon aus die welt anschaut, aber für Jamie mit seinem verklemmten rücken und in letzter zeit überängstlichem wesen ist das ein riesiger, extrem positiver schritt! offenbar haben die osteopathie und die akupunktur wirklich schon einiges bewirkt - ich freue mich riesig über die fortschritte und bin gespannt, was als nächstes kommt ;o)

Kommentare:

Knittaxa hat gesagt…

Dein Bericht liest sich total schön! Ich freue mich mit Euch, dass Jamie so mutig geworden ist und es ihm offensichtlich (wieder) so gut geht!

Liebe Grüße
Knittaxa

Renate hat gesagt…

Das ist ein schöner Fortschritt, und ich weiß, wie Katzenmutter sich in so einem Fall freut. Geht es der Katze gut, freut sich der Mensch - das stimmt in der Tat.
Herzlicher Gruß von Renate